Die schwarze Lederjacke ist dauerhaft angesagt

Die schwarze Lederjacke ist eine Jacke, die man in der ganzen Saison und viele Jahre lang tragen kann. Die schwarze Bikerjacke aus Leder war eines der ersten Modelle, die sich als modisches Must-have durchgesetzt hat. Sie kommt in der Mode immer wieder zum Einsatz, auch wenn sie zwischendurch von anderen Modellen abgelöst wird. Popstars und Schauspieler wählen gerne die schwarze Lederjacke, um sich als markant, cool, lässig und unangepasst in Szene zu setzen. So wird mal die klassisch lässige Bikerjacke mit vielen Reißverschlüssen und Taschen gewählt, mal wird dieses Modell mit Nieten und Strass-Steinchen glamourös aufgewertet. Die beliebte Bikerjacke hat die schwarze Lederjacke so "en vogue" gemacht, dass man sie heute sogar zum seriösen Outfit als raffinierten Stilbruch tragen darf. Obwohl es Lederjacken auch in vielen anderen Farben gibt, ist die schwarze Lederjacke das beliebteste Modell, weil sie in dieser Farbe am vielseitigsten zu kombinieren ist.

Eine schwarze Lederjacke trägt man nicht nur eine Saison

Die schwarze Lederjacke ist seit vielen Jahren ein Dauerbrenner in der Mode. Immer wieder gibt es Phasen, in denen sie sehr gefragt ist. Ein absolutes Trendmodell war in den 1970er Jahren der schwarze Kurzmantel des Hauptdarstellers in der Serie "Shaft". Die 70er Jahre gelten ohnehin als Geburtsstunde des Lederjacken-Kultes. Nun trugen nicht mehr nur Motorradfahrer diese äußerst coolen Jacken, sondern jeder, der modisch etwas auf sich hielt und jeder Mann, der sich ein markant cooles Erscheinungsbild geben wollte. Damen Lederjacken waren damals ebenfalls sehr gefragt, man trug jedoch anfangs am liebsten Kurzmäntel aus Leder. Mit dem Einzug der Bikerjacke auch in die Damenmode wurde die Tür für viele Variationen der Jacke geöffnet. Heute stehen Herren wie Damen vor der Qual der Wahl, wenn sie sich für den Kauf einer neuen Lederjacke entschieden haben. Lederjacken gibt es in allen Farben. Die Schnitte werden von Saison zu Saison raffinierter. Farbige Lederjacken haben allerdings den Nachteil, dass man sie nicht wahllos zu allen anderen Farben kombinieren kann. Die Garderobe muss darauf abgestimmt werden oder mehrere Jacken zur Abwechslung angeschafft werden. Die schwarze Lederjacke ist dagegen äußerst unkompliziert zu kombinieren. Sie passt immer und kann je nach Ausführung elegant oder lässig aussehen. Allerdings braucht sie hin und wieder etwas Pflege, damit sie geschmeidig bleibt und immer schön glänzt.

  1. 1
  2. Seite 1 / 3
  3. 3