CULOTTE KOMBINIEREN: SO TRAGEN SIE DIE LÄSSIGE HOSE

Der Trend zur Culotte ist bereits seit einigen Saisons ungebrochen. Auch in der neuen Saison gibt es eine große Auswahl an Längen, Stoffen und Mustern, die das Styling der Culotte besonders vielfältig machen. Die bequeme Trendhose lässt sich von sportlich bis elegant kombinieren – was sie zum echten Allroundtalent in Ihrer Garderobe macht. Culottes sind nämlich nicht nur Streetstyle- sondern durchaus auch Office-tauglich. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Styling-Tricks und zeigen Ihnen in welcher Kombination die Culotte jetzt besonders modisch ist.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Da Culottes weit geschnittene Hosen sind, ist es wichtig, dass Ihre Taille betonen, um Ihrer Figur zu schmeicheln
  • Dunkle Farben strecken optisch, während helle Farben breitere Körperstellen eher betonen
  • Wenn Sie Ihre Culotte ins Büro tragen, achten Sie darauf nicht knitternde Stoffe zu wählen und die Culotte mit einer schlichten Bluse oder einem Blazer zu kombinieren
  • Für abendliche Feierlichkeiten eignen sich schlichte, monochrome Culotte-Looks in den Farben Schwarz, Weiß oder in einem Champagner-Ton

 

WOHER KOMMT DER NAME CULOTTE?

Auch wenn die coole Hose ein aktueller Trend der Damenmode ist, ursprünglich wurde die Culotte von Männern getragen. Die legere Hose kann eine lange Historie in der Mode vorweisen: Denn Culotte ist die französische Bezeichnung für eine Kniebundhose, die in Europa im späten Mittelalter und der Renaissance von Männern der oberen Gesellschaftsschichten getragen wurde. Sogar in der französischen Revolution spielte die Culotte eine Rolle, denn die Vertreter der Arbeiterklasse trugen aus Protest längere Hosen als die Aristokratie, was ihnen den Namen sans-culottes – übersetzt „ohne Culotte“ einbrachte. Im Laufe der Geschichte wurde die Culotte allerdings immer wieder neu interpretiert, bis sie schließlich endgültig in die Kleiderschränke der Damen einzog.

CULOTTE KOMBINIEREN: DARAUF SOLLTEN SIE ACHTEN

Wenn es um die Culotte selbst geht, ist die Wahl des richtigen Schnitts für Ihren Figurtyp entscheidend, damit Ihr Look immer vorteilhaft ist. Eine Culotte zeichnet sich durch ihre weit geschnittenen Beine aus, deren Saum maximal bis zum Knöchel reichen sollten. Die besondere Form der Culotte ist zwar unheimlich bequem, kann die Silhouette aber auch verkürzen und leicht stauchen. Achten Sie daher immer darauf, eine Culotte zu finden, die ein paar Zentimeter über dem Knöchel endet. Außerdem sollten die Hosenbeine immer locker und nicht direkt am Körper sitzen. Damit die Culotte nicht aufträgt, sollte sie aber auch nicht zu weit sein. Lassen Sie sich bei der Anprobe also ruhig Zeit und testen Sie verschiedene Konfektionsgrößen und Materialien, bis Sie Ihren Favoriten gefunden haben.

Dass die Trendhose für Frauen mit kleiner Körpergröße oder kräftigeren Beinen nicht geeignet ist, stimmt übrigens nicht. Auch hier kommt es auf darauf an, dass Sie wissen, wie sie Ihre Culotte richtig kombinieren. Denn mit Pumps oder High-Heel-Sandaletten verleihen Sie Ihrer Silhouette die nötige Länge, um den optisch stauchenden Effekt der Culotte ganz einfach wettzumachen. Auch eine höher geschnittene Hose, die bis zur Taille geht, kann Ihre Beine optisch verlängern.

STYLING-TIPP 1: KÜRZERE OBERTEILE ZUR CULOTTE KOMBINIEREN

Ein Trick beim Tragen von Culottes besteht darin, das richtige Oberteil zu wählen. Durch ein eng geschnittenes Top oder eine taillierte Bluse gleichen Sie die breitere Silhouette der Hose aus. Wenn Sie ein eher kastig geschnittenes T-Shirt oder ein weites Hemd zur Culotte kombinieren, sollten Sie Ihr Oberteil entweder komplett in die Hose gesteckt tragen oder zumindest vorne in den Hosenbund stecken. Zu einer Culotte im High-Waist Schnitt oder mit Paperbag-Bund passen auch kurze Crop-Tops oder sogar Bustiers gut. Wichtig ist, dass die Taille immer klar definiert bleibt. Sie ist die schmalste Stelle des Körpers und sorgt beim Culotte-Look für eine schöne Figur.

STYLING-TIPP 2: DIE RICHTIGEN FARBEN ZUR CULOTTE KOMBINIEREN

Genau wie bei allen anderen Outfits, gilt auch beim Styling der Culotte: Dunkle Farben strecken optisch, helle betonen dagegen. Nutzen Sie diesen Fashion-Trick, um kleine Problemzonen zu kaschieren. Wenn Ihr Oberteil heller ist als die weite Hose, lenkt das den Fokus nach oben und lässt die Silhouette insgesamt schlanker wirken. Dabei muss es aber nicht unbedingt der harte Kontrast zwischen Schwarz und Weiß sein. Auch verschiedene Blau- oder Khaki-Nuancen lassen sich zu einem harmonischen Outfit kombinieren.

DIE CULOTTE IM BUSINESS-LOOK KOMBINIEREN

Besonders edel und damit perfekt fürs Büro sind Culottes aus leichten, fließenden Stoffen. Diese bleiben auch an heißen Sommertagen besonders angenehm und bieten Ihnen viel Tragekomfort. Wir empfehlen Ihnen jedoch ein möglichst knitterfreies Material fürs Office zu wählen. Leinen ist zwar eine edle Faser, verknittert aber auch extrem schnell. So könnte Ihr sorgfältig kombiniertes Culotte-Outfit schon vor dem Lunch unschön verknittert sein und zu nachlässig für die Arbeit wirken. Viskose, leichte Baumwollgewebe oder auch Seide sind besser geeignet.

Für einen klassischen Business-Look können Sie auch beim Styling der Culotte auf bewährte Basics zurückgreifen, die Sie mit Sicherheit schon im Kleiderschrank haben. Eine cleane weiße Bluse und ein taillierter Blazer sind eine gute Option, mit der Sie immer richtig liegen. Mit eleganten Pumps in einem dezenten Nude-Ton und einem edlen Shopper aus Leder machen Sie das Outfit komplett. Wenn Sie es etwas femininer mögen, können Sie auch ein Seidentop oder eine Schluppenbluse aus fließendem Material zur Culotte kombinieren. Da es sich bei der Culotte um eine sehr weite Hosenform handelt, setzen Sie mit einem Taillengürtel einen schmeichelhaften Akzent.

VON MARITIM BIS STREETSTYLE: SO TRAGEN SIE DIE CULOTTE IN DER FREIZEIT

Mit ihrem weiten Schnitt und der entspannten Passform ist die Culotte die ideale Basis, um legere Looks für die Freizeit zu kombinieren. Für ein sommerliches Outfit mit dem Sie innerhalb von wenigen Minuten fertig gestylt sind, greifen Sie zu einer gemusterten Culotte. Egal, ob farbenfrohes tropisches Muster oder kleinteiliger Grafik-Print: Sie müssen dazu nur noch ein schlichtes weißes T-Shirt kombinieren, das Sie vorne locker in den Bund der Culotte stecken. Noch ein paar flache Sandalen oder weiße Sneakers dazu, schon ist der Look fertig.

Ähnlich unkompliziert sind Culottes in Trendtönen – softes Pink, Pistazie oder Gelb sind tolle Sommerfarben, die Ihr Outfit im Handumdrehen frisch und modisch wirken lassen. Genau wie bei den Mustern, ist die Culotte so schon ein Statement für sich – dazu sollten Sie nur cleane Basics kombinieren, damit der Look nicht überstylt, sondern mühelos stilvoll wirkt. An kühleren Tagen können Sie zur Culotte auch einen dünnen, leicht transparenten Rollkragenpullover tragen und eine Jeans- oder Lederjacke drüber ziehen.

Natürlich ist die Culotte auch die perfekte Hose für den Sommerurlaub. Gerade in Natur- und Khakitönen sieht sie zu leicht gebräunter Haut einfach fantastisch aus. Kombinieren Sie dazu ein schlichtes Leinentop, eine große Basttasche und bequeme Sandalen oder Wedges. Für einen maritimen Look können Sie auch zu einem luftigen Longsleeve mit Breton-Streifen greifen und dazu eine Culotte in Navy kombinieren.

IN CULOTTE ZUR PARTY? SO FUNKTIONIERT‘S

Die Culotte ist von Natur aus lässig und relaxed. Dennoch gibt es durchaus einige Tricks, wie Sie der Hose ein etwas glamouröses Erscheinungsbild verleihen. Elegantere Versionen der Culotte sind aus seidigem Material gefertigt oder haben eine feine Fältelung, mit der sie der Optik eines Pliseerockes in Midi-Länge schon recht nahekommen. Für ganz formelle Abendanlässe mag die Culotte nicht die optimale Wahl sein, aber auf einer ungezwungenen Sommerparty können Sie ohne Frage viele Style-Punkte sammeln. Für einen eleganten Auftritt bleiben sie in einer Farbfamilie und suchen sie Culotte und Oberteil in Schwarz, einem soften Creme- oder Champagnerton oder auch einem dunklen Grün aus. Das wirkt harmonisch und besonders edel. Auch ein Top im Lingerie-Stil gibt Ihrem Look eine elegante Note. Kombinieren Sie dazu High-Heels, feinen Schmuck und eine stilvolle Clutch.