Fransenkleider

Fransenkleid

Ein unvergesslicher Modetrend war das Kleid mit Fransen vor allem in den späten 20er und 30er Jahren. Das sogenannte Charlestonkleid, ein kurz geschnittenes glamouröses Hängerkleid mit langen Fransen, war ein Modestatement und Ausdruck der Rebellion zugleich. In diesem Kleid rauchten, tanzten und tranken die Frauen zu den Klängen der verpönten Jazzmusik.

Kleider mit Fransen - zeitloser Blickfang für Frauen

Auch heute ist das Fransenkleid bei modebewussten Damen beliebt. Denn Fransen setzen besondere Akzente und verleihen dem Kleidungsstück das gewisse Etwas. Die Kleider bestehen aus ganz unterschiedlichen Stoffen, wie zum Beispiel Baumwolle, und können zusätzlich mit Federn oder Pailletten verziert sein. Die Fransen am Kleid haben den Vorteil, dass sie die Beine zwar auffällig inszenieren, dabei aber auch gleichzeitig kaschieren. Die Fransenkleider stehen somit zierlichen und kurvigen Frauen gleichermaßen. Auch heute noch lässt es sich darin wunderbar tanzen.

Modischer Sommerstyle mit Fransenkleidern

Die trendigen Kleider mit Fransen, Kordeln und bunten Stickereien gehören mittlerweile fest zum Sommer dazu. In Kombination mit einer großen runden Sonnenbrille und lockeren Espadrilles lässt sich ein luftiges und gleichzeitig modisches Sommeroutfit kreieren. Wer es ausgefallener mag, kombiniert zum Fransenkleid ganz einfach ein Paar Boots oder einen breiten Gürtel. Kleider mit Fransen sind so wandlungsfähig, dass sich mit ihnen ein optischer Hingucker für jeden Modetypen schaffen.