Schuhe richtig waschen - Unsere Tipps

Schuhe richtig waschen

Ob eleganter Lederschuh oder sportiver Textilschuh: Saubere Schuhe sind fast überall im Berufsleben ein Muss. Auch in der Freizeit wollen die wenigsten mit dreckigen Schuhen herumlaufen. Trotz Pflege können Schmutz, Regen oder Schweiß mit der Zeit jedoch unschöne Flecken am Schuhwerk hinterlassen. Wenn mit Schuhbürste und Pflegemittel hartnäckige Flecken nicht mehr entfernt werden können, bleibt noch die Waschmaschine als Alternative. Doch diese Methode ist nicht für alle Schuhe geeignet. Welche geeignet sind und welche nicht, können Sie im Folgenden nachlesen.

Welche Schuhe dürfen in die Waschmaschine?

Schuhe in der Waschmaschine zu waschen, klingt erst einmal ungewöhnlich. Bei Modellen aus natürlichen Textilien oder synthetischen Materialien ist dies allerdings eine durchaus relevante und erfolgreiche Methode, um schmutzige Schuhe wieder sauber zu bekommen. Turnschuhe können somit in der Regel problemlos in der Maschine gewaschen werden. Lederschuhe halten Sie hingegen am besten soweit es geht von der Waschtrommel fern. Durch die intensiven Waschgänge kann das Leder beschädigt und sogar porös und stumpf werden. Schuhe aus Leder reinigen Sie daher am besten von Hand – mit einem weichen, feuchten Tuch oder mit etwas Schuhcreme.

Schuhe auf die Waschmaschine vorbereiten

Entfernen Sie vor dem Waschgang groben Dreck mit einer Schuhbürste. Schütteln Sie die Schuhe außerdem gut aus, sodass sich keine kleinen Steinchen mehr darin verstecken können. Für lose Teile wie Schnürsenkel oder Einlegesohlen gilt: unbedingt vorher herausnehmen. Waschen Sie die Schuhe in einem Wäschebeutel. Ist kein Wäschebeutel zur Hand, kann als Alternative auch ein alter Kissenbezug verwendet werden.

Schon- oder Feinwaschgang wählen

Für Schuhe aus Mischgewebe sind 30 Grad Waschtemperatur vollkommen ausreichend. So können Sie auch sicherstellen, dass die Form und Größe Ihrer Schuhe erhalten bleibt. Reine Textilschuhe dürfen hingen bei 40 Grad in der Maschine gewaschen werden. Generell eignet sich ein Fein- oder Schonwaschgang ohne abschließendes Schleudern.

Welches Waschmittel kommt infrage?

Für die Wäsche benötigen Sie kein besonderes Waschmittel. Im Gegenteil: Ein ganz gewöhnliches Vollwaschmittel ist ausreichend. Bei sehr empfindlichen Materialien können Sie auch Feinwaschmittel verwenden. Allerdings sollten Sie in jedem Fall auf den Einsatz von Weichspüler verzichten, da dieser auch Klebstoffe weich macht und sich so die Sohle von den Schuhen lösen kann.

Schuhe richtig trocknen

Schuhe sollten nach der Wäsche am besten an der Luft getrocknet werden. Wenn Sie die Schuhe noch mit Zeitungspapier ausstopfen, entzieht das zusätzlich Feuchtigkeit. Achten Sie darauf, nicht zu viel Zeitungspapier zu verwenden, um unschöne Beulen zu vermeiden. Ebenso wichtig ist ein regelmäßiger Wechsel des Papiers. So entsteht keine Schimmelbildung. Öffnen Sie die Schuhe so weit wie möglich. So trocknen sie schneller.

Auf den Wäschetrockner sollten Sie allerdings in jedem Fall verzichten, damit Dämpfungen nicht beeinträchtigt werden. Und auch nicht alle Schuhe können ohne Schaden auf der Heizung getrocknet werden: Für Lederschuhe ist die Heizung tabu.

Schuhe langfristig vor Schmutz schützen

Imprägnieren ist eine sehr gute Methode, um Schuhe langfristig vor Schmutz zu schützen. Die Schuhe erhalten dadurch eine Schutzschicht, sodass äußere Einflüsse nicht so leicht ins Material eindringen können und Feuchtigkeit an ihnen abperlt. Wer zudem kleine Verschmutzungen sofort entfernt, verhindert, dass sich Flecken festsetzen und kann die Zeit bis zur nächsten Wäsche länger hinauszögern.

Aus unserem Sortiment:

Damenschuhe
Herrenschuhe
Edle Schuhe
Slip-On Schuhe
Weiche Schuhe

Titelbild © goir/Fotolia