Jeans Overalls

Jeans Overalls

Der Jeans Overall zaubert dank figurbetonter Schnitte eine feminine Silhouette. In Kombination mit Pumps wirkt er elegant zum Ausgehen, mit Sneakers lässig und komfortabel für die Stadt.

Ursprünglich dienten Overalls ausschließlich als praktische Arbeitskleidung für verschiedene Berufe, besonders im Bereich des Handwerks. In den 1980er Jahren wurde der Jumpsuit in weit sitzender Variante aber zum Modetrend. Heutzutage erlebt der Jeans Overall ein Comeback und erfreut sich besonders in eng geschnittener Form und eleganten Designs großer Beliebtheit. Taillengürtel und Tunnelzüge betonen eine schlanke, feminine Silhouette. Knopfleisten ebenso wie Reißverschlüsse erleichtern das An- und Ausziehen des Einteilers. Fashionistas haben die Wahl zwischen Jeans Overalls mit langem und kurzem Bein, wobei die frechen, kurzen Jumpsuits optimale Begleiter im Sommer sind. Denn sie sind luftig geschnitten und bieten beim Spaziergang oder Picknick in der Sonne viel Bewegungsfreiheit.

Elegant legere Looks mit einem Jeans Overall kreieren

Leger mit flachen Schuhen für den Stadtbummel oder elegant mit High Heels zum Ausgehen - Fashionistas lieben den Jeans Overall auch aufgrund seiner Vielseitigkeit. So passen Ballerinas und Schnürer im Budapester Stil ebenso gut zu Overalls im Denim Look wie klassische Pumps und Riemchensandaletten. Ein kuscheliger Cardigan oder ein schicker Blazer komplettieren das Outfit und halten die Schultern in Kombination mit ärmellosen Einteilern angenehm warm. Wer den Rock Chic mag, kombiniert einen dunklen Jeans Overall mit Biker Boots oder Nietenpumps und einer Biker Jacke aus schwarzem Leder. Der Allrounder kommt in verschiedenen Waschungen und Musterungen daher. Bezüglich des Schnitts verlängert ein V-Ausschnitt den Oberkörper optisch und setzt das Dekolleté attraktiv in Szene.