Zweireiher

  1. 1
  2. Seite 1 / 5
  3. 5

Zweireiher

Sakkos, Jacken oder Mäntel mit zwei Knopfleisten werden als Zweireiher bezeichnet. Dadurch entsteht ein ganz eigener Look, der eine sehr seriöse Ausstrahlung hat. Für das Berufsleben oder elegante Anlässe sind Zweireiher also genau das Richtige. Sie sind sehr zeitlos und können dadurch vielseitig kombiniert werden.

Ein Trenchcoat ist zum Beispiel in der Regel ein Zweireiher und passt zu beinahe jedem Outfit. Er kann über dem geblümten Sommerkleid, zur lässigen Jeans oder zur modernen Leggings getragen werden. Übrigens lenkt die doppelte Knopfleiste auch gut von einem kleinen Bäuchlein ab. Sie wirkt sehr dekorativ und rückt sich in den Vordergrund, sodass ein oder zwei Pfunde zu viel gar nicht auffallen. Das zweireihige Sakko sollte immer geschlossen getragen werden. Durch die doppelte Knopfleiste ist das Revers besonders breit und würden sonst unschön übereinanderliegen. Unterm Zweireiher können Sie ein klassisches Hemd in Ihrer Lieblingsfarbe tragen. Auch die Wahl der Krawatte gestaltet sich ziemlich offen, denn hier passt beinahe alles.