Gewählte Filter:

  1. Mini
Alles zurücksetzen

Sortieren nach:

  1. 1
  2. Seite 1 / 43
  3. 43
  1. BRAX
  2. Vera Wang
  1. 1
  2. Seite 1 / 43
  3. 43

Minikleider: der vielfältige Hingucker

Der Mini: Die wohl berühmteste Moderevolution aus den 60ern ist bis heute ein modischer Dauerbrenner und symbolisiert, wie kaum ein anderes Kleidungsstück, das emanzipierte Selbstbewusstsein und Selbstverständnis einer modernen Frau. Kein Wunder also, dass Minikleider die femininsten Kleidungsstücke in der aktuellen Damenmode sind. Sie unterstreichen die Weiblichkeit jeder Frau und akzentuieren die Silhouette genau an den richtigen Stellen. Deswegen gibt es auch viele Frauen, die ausschließlich Kleider tragen. Selbst bei kaltem und schlechtem Wetter macht das Minikleid eine tolle Figur und wird mit Strumphose alltagstauglich. Minikleider heben die Vorzüge einer Frau kunstvoll hervor, und für jeden Geschmack und Figur-Typ hält die Mode unterschiedliche Saumlängen und Schnittführungen bereit. Von knapp über den Knien bis sehr kurz – figurbetont geschnitten oder in spielerischer A-Linie – jede Frau sollte mindestens ein perfektes Minikleid ihr Eigen nennen können.

Minikleider stylen: die Dos und Don'ts

Für dieses beliebte Kleidungsstück kursieren viele Moderegeln und irgendwie bekommen Frauen dann doch noch gesagt, was geht und was nicht geht. Dabei sollte das heutzutage doch kein Problem mehr sein. Wir möchten Ihnen trotzdem eine kleine Entscheidungshilfe zur Hand geben, jedoch gilt auch die Devise: Getragen werden sollte das, was Ihnen gefällt und in dem Sie sich wohlfühlen.

Die passende Saumlänge bei Minikleidern

Bei der Saumlänge kommt es auch auf Ihre Körpergröße an, wie die Länge des Minikleids bei Ihnen ausfällt. Bei größeren Frauen könnte es bei dem ein oder anderen Modell etwas kurz werden, außer sie möchten es so. Hier geben Maßangaben eine gute Orientierung, was auch eine gute Hilfe für kleinere Frauen ist. Überprüfen Sie die Gesamtlänge ab den Schultern Ihres Lieblings-Minikleides aus dem Kleiderschrank und Sie haben Ihren persönlichen Richtwert. Wenn das gekaufte Kleid dann doch für Ihren persönlichen Geschmack zu lang sein sollte, kann die Änderungsschneiderei Ihres Vertrauens helfen. Wenn es zu kurz gekauft wurde, wird’s schwierig. Welche Minikleider-Länge bürotauglich ist, hängt auch von Ihrem Beruf ab. Als Richtwert gilt hier eine Handbreit über den Knien, was ca. 7 cm entspricht. Das hält sogar das britische Königshaus für angemessen. Mit kurzen Minikleidern werden Sie aber auf der nächsten Party garantiert zum Eyecatcher, auch im Sommer-Urlaub möchten viele Frauen kurze Kleider tragen. Schließlich sollen die schön gebräunten Beine auch gezeigt werden. Um zu überprüfen, ob die Saumlänge eventuell doch zu kurz ist, hilft es, insbesondere bei Minikleidern mit Ärmeln, die Arme zu heben und zu schauen, wo der Rocksaum dann endet.

Welches Minikleid passt zu mir?

Kurze Kleider gibt es in zahlreichen Schnitten und Materialien, so dass für jeden Figurtyp das passende dabei ist. Auf welche Details Sie bei der Auswahl und beim Styling achten können, haben wir hier zusammengestellt:

Minikleider für kleine Frauen

Die Devise lautet: Je mehr Bein zu sehen ist, desto größer wirken sie auch. Jedoch kann man auch mit hohen Schuhen ganz einfach ein paar Zentimeter dazu mogeln. Das streckt optisch und lässt Sie größer erscheinen. Aber Achtung: Bei Schuhmodellen, die in der Nähe der Knöchel enden, wie Ankle Boots, könnten kleine Frauen gestaucht aussehen. Das Bein wird mit Stiefelletten optisch an einer ungünstigen Stelle unterbrochen. Ideal sind Pumps oder auch Sandaletten, weil die offene Sicht auf die Füße die Beine ultralang aussehen lässt. Plateausneaker sind ebenfalls eine gute Möglichkeit und geben dem Minikleid-Look eine sportive Note.

Minikleider für große Frauen

Minikleider fallen bei großen Frauen oftmals kürzer aus. Hier besteht die Gefahr, dass man schnell etwas unbekleidet aussehen kann. Kurze Kleider, die in der Mitte des Oberschenkels enden, gelten als ideal. Eine Strumpfhose schafft hier auch Abhilfe. Dank der langen Beine sind insbesondere flache Sandalen oder auch sportive Sneaker wunderbare Stylingpartner.

Minikleider für kurvige Frauen

Bei kurvigen Damen sind insbesondere weite und fließende Minikleider die beste Wahl. Sie umspielen perfekt die weiblichen Rundungen und schaffen eine schmalere Silhouette. Ebenso in der Taille geraffte Modelle, die nach unten locker fallen, schmeicheln diesem Figurtyp ungemein. Höhere Schuhe, wie Keilsandalen, sorgen für mehr Höhe. Bodycon-Kleider oder kurze Kleider mit verspielten Rüschen oder Volants tragen beim kurvigen Figurtyp schnell auf.

Minikleider für den zierlichen Figurtyp

Bei dieser Figur kann man mit dem richtigen Minikleid-Modell im Handumdrehen ein paar weibliche Kurven zaubern. Am besten gelingt das mit Minikleidern aus Plissee oder mit Volants. Eine akzentuierte Taille, ob durch Gürtel oder taillierten Schnitt, sorgt für einen femininen Sanduhr-Effekt. Auch Minikleider in A-Linie kaschieren wunderbar die fehlende Taille und versprühen mädchenhaften Charme.

Ganz gleich, für welchen Anlass Sie einen passenden Begleiter suchen, in unserer Auswahl an Minikleidern finden Sie für jede Gelegenheit garantiert das richtige Modell. Ob kurze Cocktaikleider für den Abend, Minikleider für festliche Anlässe, Freizeit oder fürs Büro – entdecken Sie die Talente dieses modischen Allrounders."