PAREO BINDEN: EIN TUCH, VIELE MÖGLICHKEITEN

Warme Sonnenstrahlen auf der Haut, Sand zwischen den Zehen und der unverkennbare Geruch nach Sonnencreme - der Sommer kommt! Und wenn zum Sommer eines gehört, dann ist es der Badespaß. Ob im Freibad, am Badesee oder am Strand - wir lieben das feuchtfröhliche Vergnügen. Doch wie sieht es dabei in puncto Style aus? Nur mit einem Bikini oder Badeanzug ist es nicht getan, alles andere wäre aber fast schon zu viel. Die Lösung gibt es in Tuchform und sie heißt Pareo.

Ob als Rock, als Neckholder Kleid oder als Tunika - der Pareo ist ein absolutes Multitalent und setzt Ihrer Kreativität keine Grenzen. Er sieht nicht nur stylish aus, sondern schützt gleichzeitig vor der Sonne, nimmt kaum Platz in der Tasche ein und ist zudem pflegeleicht. Kurz gesagt: Ein unverzichtbares Sommer-Must-have. Wir zeigen Ihnen, welche spannenden Styles Sie mit Ihrem Pareo binden können.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Der Pareo ist ein Strandtuch, welches Sie zu verschiedenen Kleidungsstücken binden können
  • Beim Kauf des Pareos sollten Sie auf die richtige Größe achten: Je größer, desto mehr Möglichkeiten haben Sie
  • Durch das Zusammenbinden an der Hüfte wird der Pareo zum Rock
  • Auf verschiedene Arten können Sie den Pareo zum Kleid binden
  • Auch als Oberteil kann der Pareo mit der richtigen Bindetechnik getragen werden

 

WELCHER PAREO PASST ZU MIR?

Ein Tuch, viele Möglichkeiten. Diese Prämisse beginnt nicht erst beim Binden, zahlreiche Möglichkeiten haben Sie bereits bei der Wahl Ihres Strandtuches. Ob bunt gemustert oder doch transparent - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wichtig ist bei der Wahl des Pareo vor allem die Größe. Wenn Sie ihn wie ein Handtuch umlegen, dann sollte er unbedingt groß genug sein und Sie zumindest bis zu den Knien bedecken, damit Sie die gängigen Styles damit binden können. Je länger, desto mehr Möglichkeiten haben Sie das Tuch zu tragen. Bei den Materialien empfehlen wir Ihnen, auf Naturfasern wie Viskose oder Baumwolle zurückzugreifen. Bei heißen Sommertemperaturen sind diese besonders luftdurchlässig und atmungsaktiv.

Was den Look angeht, so sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Ob ein klassisches, dünnes Leinentuch im Boho-Style, ein Pareo im Leo-Look oder ein transparentes Tuch in einer knalligen Farbe - mit all diesen Styles liegen Sie absolut im Trend. Wählen Sie einen Pareo, der Ihnen gefällt und in dem Sie sich wohlfühlen und schon kann es losgehen.

PAREO ALS ROCK BINDEN

Sie möchten schnell ein Eis an der Strandbar holen? Die stylischste Möglichkeit, sich untenrum schnell etwas über die Badeklamotten zu werfen, ist es, den Pareo als Rock zu binden. Das sieht nicht nur locker-luftig aus, es versteckt auch alle vermeintlichen Problemzonen im Handumdrehen.

Legen Sie dazu einfach den Pareo um Ihre Hüften und binden Sie diesen rechts oder links an Ihrer Taille zusammen, dies ist besonders figurschmeichelnd und betont die schmalste Stelle Ihres Körpers. Zusätzlich entsteht so ein seitlicher Schlitz, welcher bei jedem Schritt etwas Haut hervorblitzen lässt - aufregend! Die überbleibenden Stoffenden können Sie entweder einfach runterhängen lassen oder zu einer Schleife zusammenbinden. Wenn Sie lieber kürzere Röcke bevorzugen, dann falten Sie das Strandtuch einfach vor dem Zusammenbinden einmal in der Mitte, um so die Länge zu halbieren. Je schmaler das Tuch, desto kürzer wird der Rock.

EIN TUCH, DREI KLEIDER: SO BINDEN SIE DEN PAREO ZUM KLEID

Der Allrounder kann aber noch viel mehr als nur als Rock getragen werden. Mit nur einem Strandtuch können Sie in Sekundenschnelle gleich 3 stylishe Strandkleider zaubern. Alles, was Sie dafür benötigen, ist ein Pareo und die richtige Bindetechnik.

Wenn Sie bei Ihrem sommerlichen Beach-Look den Akzent auf Ihre Schultern setzen möchten, dann ist das trägerlose Pareo-Kleid genau das Richtige für Sie. Fangen Sie hierzu einfach am Rücken an und legen den Pareo wie ein Handtuch um Ihren Körper. Die zwei offenen Enden sollten nun vorne auf Ihrer Brust liegen. Verknoten Sie diese entweder zu einer Schleife, lassen Sie sie locker aus einem Knoten hängen, oder stecken Sie diese vorne in das Kleid. Hier gibt es kein richtig oder falsch, mit jeder Variante landen Sie einen modischen Volltreffer. Gehen Sie also einfach ganz nach Ihrer persönlichen Präferenz.

Auch den beliebten One-Shoulder-Trend können Sie mit Ihrem Strandtuch im Nu umsetzen. Legen Sie es dazu im Querformat von hinten im Schulterbereich an. Führen Sie das linke Ende unter der Achsel nach vorne und ziehen es hoch. Das rechte Ende ziehen Sie nun über die Vorderseite Ihres Körpers unter dem linken Arm nach hinten und ziehen es ebenfalls hoch. Binden Sie den Pareo nun zum Schluss über der linken Schulter zusammen und fertig ist das stylische One-Shoulder-Kleid.

Die dritte Variante ist der zeitlose Klassiker unter den Pareo Bindetechniken: das Neckholderkleid. Teile im Neckholder-Stil kommen nie aus der Mode, erfreuen uns seit Jahrzehnten mit ihrem figurschmeichelnden Look und sind auch heute angesagter denn je. Deswegen lieben wir diese Möglichkeit, den Pareo zu binden, umso mehr. Führen Sie das Tuch dafür einfach von hinten nach vorne über der Brust zusammen und überkreuzen Sie die Enden. Als Nächstes sollten Sie die Stoffenden sorgfältig verzwirbeln, um den Hals führen und hinten zusammenbinden. So einfach und schnell kreieren Sie das Strandkleid mit Vintage-Touch.

VOM TUCH ZUM TOP: PAREO ALS OBERTEIL BINDEN

Falls Sie bereits eine Shorts, einen Rock oder eine Hose tragen, Ihnen aber noch das sommerliche Top dazu fehlt, dann ist auch hier der Pareo die richtige Wahl. Das Multitalent kann nämlich auch problemlos zu einem Oberteil umfunktioniert werden, dazu benötigen Sie wieder lediglich das Strandtuch.

Zum trendigen, trägerlosen Bralette wird der Pareo, indem Sie ihn wie ein Bandeau um die Brust legen und vorne verknoten. Die Enden können Sie entweder locker runterhängen lassen, oder Sie verzwirbeln diese, führen sie nach hinten und befestigen diese dort. Besonders zu einer weiten Leinenhose wird diese Variante zu einem echten Hingucker.

alls es Ihnen aber die Neckholder Variante angetan hat, dann haben wir gute Neuigkeiten für Sie. Nach dem gleichen Prinzip wie bei dem Kleid können Sie den Pareo binden, um ein Neckholder Top daraus zu zaubern. Auch hierbei wird der Pareo um den Körper gelegt, die Enden über der Brust überkreuzt und dann im Nacken zusammengebunden. Allerdings sollten Sie hier vorab den Pareo zusammenfalten, um die Länge zu halbieren. So wird aus dem Kleid im Handumdrehen das ideale Top für den nächsten Strandbesuch.