Sortieren nach:

  1. 1
  2. Seite 1 / 24
  3. 24
  1. Live Shoping
  2. Holiday-Shop
  1. 1
  2. Seite 1 / 24
  3. 24

Bikinis – fantastisches Sommerfeeling

Sobald die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, gibt es für Wasserbegeisterte kein Halten mehr. Ob im Freibad, am See oder dem Meer – sommerliche Bikinis dürfen in keiner Saison fehlen. Damen aller Generationen lieben die vielseitigen Zweiteiler und besitzen meist mehrere Modelle. Wenn auf der Fashion Week Bademode präsentiert wird, dann geht die Sonne auf. Die aktuellen Kollektionen beweisen, wie viele Facetten die warme Jahreszeit hat. Bikini Mode überrascht durch eine berauschende Vielfalt. Gemusterte, farbenfrohe Kollektionen mit karibischem Flair werden ergänzt durch einfarbige Modelle, die auf schlichte Eleganz setzen. Materialien wie Elastan oder Mikrofaser sorgen für ein angenehmes Tragegefühl und betonen Ihre Kurven. Neben Ihrem Figurentyp entscheidet auch die Körpergröße darüber, welcher Bikini am besten zu Ihnen passt. Erfahren Sie mehr über angesagte Schnitte, gefeierte Farben und wie Sie Ihren knappen Begleiter modisch am besten in Szene setzen.

Bikinis: der verführerische Anfang eines Modelieblings

Das malerische Bikini Atoll im Pazifischen Ozean steht Pate für die aufregendste Erfindung des 20. Jahrhunderts. Geradezu wie ein Schildbürgerstreich wirkt die Aktion, mit der Louis Réard Bikinimode einführt. Als bei einer Misswahl Bademode vorgeführt wird, schickt er eine knapp bekleidete Tänzerin ins Rennen. Die verführerische Dame in einem Hauch von Nichts sorgt für Entrüstung und eine Menge Gesprächsstoff. Geboren war der Bikini, den wir einfach jedes Jah aufs Neue lieben lernen.

Das richtige Bikini-Modell für jede Figur

Ein Triangel Bikini sorgt mit seinen dreieckigen Stoffcups und schmalen Bändern für einen nahtlosen Teint. Neben dem Triangel Bikini eignen sich Push-Up Bikinis besonders gut für Damen mit kleiner Oberweite. Diese zaubern mit wattierten Cups ein schönes Dekolleté und lassen die Brust größer erscheinen.

Sie wollen vor allem braun werden? Dann greifen Sie zu dem trägerlosen Bandeau Bikini, der keine unliebsamen Streifen an den Armen und Schultern hinterlässt. Für die Extraportion Halt sorgen ein Balconette- oder Bügel-Bikini. Durch eingenähte Schalen und Bügel wird bei diesen Modellen Ihre Brust perfekt geformt und gleichzeitig gestützt.

Bei den Bikini-Höschen können Sie sich über eine Vielzahl an unterschiedlichen Schnitten und Styles freuen. Eine Schnittform des letzten Jahres, die sich in der Bikinimode etabliert hat: Taillenhoch geschnittene Höschen, die eine Traumfigur zaubern. Bikini-Hosen mit hohem Beinausschnitt verlängern die Beine der Trägerinnen optisch und verleihen Ihnen eine schöne Silhouette. Während sich kleine Frauen für taillierte oder einfarbige Modelle mit hohem Beinausschnitt entscheiden können, greifen große Damen zu bunter Bademode mit auffälligen Prints oder Detailverzierungen.

Die heißesten Bikinitrends auf einen Blick

Ob unifarben oder knallbuntes Muster, Strickeinsatz oder Strasssteindetails - Sie haben die freie Wahl. Da Oberteil und Hose nicht mehr zwingend zueinander passen müssen, ergeben sich in der Bikinimode kreative Kombinationsmöglichkeiten mit Mix-and-Match Bikinis. Bestehende Macharten wie Bandeau- oder Triangel-Look gestatten durch Cut-Outs betörende Einblicke. Ebenfalls auf Erfolgskurs sind neue Wickeltechniken und innovative Ausschnittformen. Besonders angesagt sind dieses Jahr verspielte Details wie Rüschen, Volants oder mädchenhafte Schleifen. Auch Pailletten oder metallische Verzierungen lassen Damen zum absoluten Highlight am Strand werden. Verspielte Bikini-Tücher, auch Pareos genannt, bilden eine perfekte Ergänzung zum Zweiteiler. Sie umspielen sanft die Hüften und vergeben kleine Problemzonen. Für sportliche Damen bieten sich in dieser Saison viele Bikini-Alternativen, die in praktischen Schnitten und dynamischen Farben für alle Frauen mit Abenteuerlust wie gemacht sind.

So pflegen Sie Ihre sommerlichen Begleiter

Sie wollen Ihre Bademode möglichst lange tragen und viele Jahre auf Ihre absoluten Lieblinge zurückgreifen? Dann ist die richtige Pflege besonders wichtig. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie sich am besten um Ihren Bikini kümmern.

  • Nach einem langen Tag im Freibad oder Meer sollten Sie Ihren Bikini unbedingt mit kaltem Wasser auswaschen, denn Salzwasser und Chlor können sowohl das Material als auch die Farbe angreifen und beschädigen.
  • Hängen Sie Ihren Bikini nicht an den Bändern auf. Dies kann zur Folge haben, dass sich der Stoff ausdehnt und Ihr Begleiter nicht mehr richtig sitzt. Legen Sie die Wasserbekleidung lieber auf einen Tisch, einen Stuhl oder den Boden. Verzichten Sie beim Trocknen auf direkte Sonneneinstrahlung, denn diese kann die Farben ausbleichen.
  • Wenn Sie Ihren Bikini einige Male hintereinander getragen haben oder er größere Verschmutzungen aufweist, dann waschen Sie ihn mit flüssigem Waschmittel in lauwarmem Wasser mit der Hand oder bei maximal 30 Grad in der Waschmaschine. Wichtig: Verwenden Sie keinen Weichspüler.

Mehr als nur ein Bikini - so stylen Sie Ihren Zweiteiler

Vom Meer an die coole Strandbar, vom See zur Grillparty oder vom Freibad auf dem Weg zu guten Freunden - Bikinis lassen sich zu unterschiedlichen Looks stylen und sind keineswegs nur für schöne Stunden am Wasser geeignet.

  • Sporty-Chic: Für den sportlichen Look greifen Damen zu einem weiß-blauen Bikini-Oberteil mit Reißverschluss und der dazu passenden Bikini-Hose. Kombinieren Sie Ihren Bikini mit einer Jeansshorts, weißen Sneakern und einem Crop-Top oder auch Crop-Hoodie. Hier können Sie gerne auch etwas Farbe in Ihr Outfit bringen und zu einer Neonvariante greifen. Immer mit dabei – eine coole Sporttasche oder ein Sportbeutel, in dem Sie Handtuch, Sonnencreme und Co. verstauen können.
  • Hippie-Look: Erwecken Sie Ihr inneres Blumenkind mit einem Bikini im Batik-Look zum Leben. Kombinieren Sie zu dem Bikini eine weiße Oversized Leinenbluse und braune Ledersandalen. Als Accessoires stylen Sie für den perfekten Hippie-Look ein buntes Haarband, farbenprächtige Armreife, große Ohrringe und eine rundliche Sonnenbrille zu der Bekleidung. Als Tasche eignen sich Lederfransentaschen oder auch Beutel aus Jute.
  • Tropical-Fun: Diese Bikinis bereiten Ihnen selbst in Deutschland tropische Stunden. Damen mit Fernweh tragen knappe Bikinis mit floralen Prints und kombinieren diese zu luftig leichten Kaftans und sommerlichen Flip-Flops aus Bast. Nicht zu vergessen ist der passende Strohhut und filigraner, wasserbeständiger Schmuck. Als Tasche nehmen Sie eine Strandtasche oder eine Korbtasche aus Stroh.