Frau kombiniert Body zu Jeansshort

Body kombinieren

7 Outfit-Ideen

Obwohl der Body in dieser Saison in jedem Fashion-Magazin zu sehen ist, kann es immer noch ein gewisses Zögern darüber geben, wie genau Sie einen Body tragen und – was noch viel wichtiger ist – wie Sie einen Body stilvoll kombinieren können. Bodys sind ein einteiliges Modewunder, das Ihnen viel Flexibilität und jede Menge Styling-Optionen bietet. Der Einteiler lässt sich von casual bis super feminin kombinieren – und wir verraten Ihnen, wie. Wir haben für Sie einen Style-Spickzettel mit Outfit Ideen zusammengestellt, erklären, wie Sie die perfekte Passform finden und beantworten dazu Ihre Fragen rund um das Fashion-Thema „Bodys“.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Unter Bodys versteht man Oberbekleidung, die sich mit mehreren Knöpfen im Schritt befestigen lässt
  • Es gibt zahlreiche Styles die auf verschiedene Arten kombiniert werden können
  • Die richtige Größe hängt von Ihrer Torsolänge ab. Messen Sie diese aus oder probieren Sie im Zweifelsfall den Body in unterschiedlichen Größen an
  • Um Abdrücke unter insbesondere heller Kleidung zu vermeiden, empfehlen wir Bodys, deren Unterteile in Tanga-Form geschnitten sind

Was ist ein Body und wie können Sie ihn kombinieren?

Bodys sind Grenzgänger zwischen Unterwäsche und Oberbekleidung. Die Einteiler sind diesen Sommer besonders angesagt und daher in einer großen Vielfalt diverser Styles erhältlich. Um ein trendiges Outfit mit Body zu kombinieren, haben Sie die Wahl zwischen lang- oder kurzärmeligen Bodys, die von einem eng anliegenden T-Shirt auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden sind, bis hin zu seidigen Bodys mit Spaghettiträgern oder tief ausgeschnittenen Bodys aus Spitze. Bodys können mit Jeans, Chinos, Culottes, Röcken und Shorts getragen werden. Grundsätzlich können Sie jedes Unterteil mit einem Body kombinieren - von lässig über officetauglich bis hin zu glamourösen Party-Looks. Auch als „Unterzieher“ unter einem locker geschnittenen Overall oder Boilersuit ist ein schlichter Body einfach perfekt.

Body kombinieren: Die 7 trendigsten Outfit Ideen

Wir zeigen Ihnen verschieden Outfits mit Body: von lässig bis elegant:

1. Body mit Jeans kombinieren

Die Kombination aus Jeans und Body gehört zu den absoluten Trend-Looks der neuen Saison. Vor allem kombiniert mit weiteren Passformen wie der Boyfriend-Jeans oder einer Mom-Jeans wirkt der Mix mit dem hautengen Body gelungen. Was Farbe oder Schnittdetails angeht, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Kombinieren Sie gestreifte Bodys, Rippstrick-Varianten oder auch Off-Shoulder Schnitte im Carmen-Stil.

2. Body mit Midi oder Maxi-Röcken kombinieren

Lange Röcke zu stylen, kann etwas knifflig sein. Denn bei Röcken in Midi- oder Maxilänge sollten Sie für eine schmeichelhafte Silhouette immer die Taille definieren. Das lässt Ihnen zwei Möglichkeiten: Entweder Sie finden ein Crop-Top oder einen Pullover, der die Taille Ihres Rocks absolut perfekt trifft oder Sie wählen ein Oberteil, das in den Bund gesteckt wird. Wenn Sie den Rock jedoch mit einem Body kombinieren, machen Sie sich das Styling ein großes Stück einfacher. Sie gleichen das schwingende Volumen des Rock mit einem engeren Oberteil aus, das darüber hinaus nicht aus dem Bund rutschen kann. Unkomplizierter geht es kaum, oder?

3. Body mit High-Waist Hose kombinieren

High-Waist-Hosen in Kombination mit einem Body sorgen für einen charmanten Retro-Look, mit dem Sie voll im Trend liegen. Auch hier kommt Ihnen die Funktionalität des Bodies zugute. Egal ob Sie eine Hose mit Paperbag-Bund oder breitem Taillengürtel zu Ihrem Body kombinieren – nichts kann verrutschen und Ihr Look wirkt immer tadellos.

4. Body mit Minirock oder Pencilskirt kombinieren

Nicht alle Bodys sind enganliegend. Viele gibt es jetzt auch in Blusenform, die dank ihres Body-Schnitts aber dennoch an Ort und Stelle bleiben. Diese Variante ist perfekt, wenn Sie einen Teil Ihres Outfits in lockerer Passform haben wollen und so die Silhouette eines engen Rockes ausgleichen.

5. Body mit einem Slipdress kombinieren

Das Slipdress feiert dieses Jahr ein Comeback und ist besonders im 90er Jahre Layer-Look ein echter Trend-Style. Auch hier überzeugt der Body mit seinen praktischen Qualitäten. Wenn Sie zu dem schmal geschnittenen Kleid mit Spaghettiträgern statt eines T-Shirts oder Long-Sleeves einen Body kombinieren, erzielen Sie die gleiche Optik, ersparen sich jedoch das Shirt unter dem Kleid den ganzen Tag zurechtzuziehen.

6. Body mit Palazzo Hose kombinieren

Wie könnte man die XL-Proportionen einer Palazzo- oder Marlene-Hose besser ausgleichen als mit einem körperbetonten Body? Besonders gut passen hier cleane, unifarbene Bodys mit breiten Trägern oder auch Off-Shoulder Varianten, die lässig elegant wirken und einen femininen Gegenpol zur weiten, androgynen Passform der Hose bilden.

7. Body mit einem transparenten Kleid kombinieren

Gerade im Sommer ist Transparenz ein wichtiges Thema in der Mode. Zarte Stoffe mit feinen Drucken, luftige Stickereien oder auch Netzoptiken lassen den Blick auf sonnengebräunte Haut, aber eben oft auch auf die Unterwäsche frei. Wenn Sie sich damit nicht immer wohlfühlen, können Sie mit einem Body dafür sorgen, dass Ihr Look nicht allzu freizügig ist. Der Body wirkt weniger wie Unterwäsche und Sie erzeugen gerade in Kombination mit Kleidern einen spannenden Layer-Look.

8. Body mit einem Hosenanzug kombinieren

Wenn Sie ein Business-Outfit stylen möchten, sind Bodys eine gute Möglichkeit, Ihren Office-Look den ganzen Tag über elegant zu halten. Ihre körpernahe Silhouette macht sie außerdem perfekt für das Tragen unter Blazern und taillierten Jacken. Gut zu wissen: Viele der aktuellen Bodys haben aufwendig gearbeitete Rückenausschnitte. Wenn Sie also auf der Suche nach einem Outfit sind, das Sie in weniger als einer Minute von Business-Meeting zu After Work-Party umstylen können, ist ein Body genau das Richtige. Mit gedeckten Farben und moderaten Ausschnitten sieht der Body unter einem Blazer für die Arbeit schick und seriös aus. Und sobald Sie nicht mehr im Büro sind, müssen Sie lediglich den Blazer ausziehen und eventuell von Ballerinas zu High-Heels switchen.

Body auswählen: So finden Sie die richtige Passform 

Bei Bodys ist die richtige Größe der Schlüssel zu einem gelungenen Outfit. Schließlich möchten Sie sich in Ihrem Look den ganzen Tag wohlfühlen. Für Frauen mit einem längeren Torso können sich Bodys teilweise etwas eng oder zu kurz anfühlen, da sie – ähnlich wie bei einem Badeanzug - von oben nach unten passen müssen. Frauen mit einem kürzeren Oberkörper können dagegen das Gefühl haben, dass die Träger zu lang sind oder das Unterteil zu weit ist. Dehnbare Stoffe und verstellbare Träger können hier Abhilfe schaffen.

In der Regel bietet Ihre Konfektionsgröße keinen Aufschluss über die Länge Ihres Torsos. Idealerweise lassen Sie sich im also Fachhandel beraten oder Sie messen den Umfang Ihres Torsos mit einem Maßband aus, das Sie am höchsten Schulterpunkt am Rücken anlegen, durch den Schrittbereich führen und anschließend über die weiteste Bruststelle bis zum höchsten Schulterpunkt wieder nach vorne ziehen. Es kann sein, dass Sie Ihren Body eine Nummer größer oder kleiner als Ihre normale Größe benötigen, damit die Passform wirklich perfekt ist. Probieren Sie also verschiedene Größen und Schnitte an, bis Sie das Modell gefunden haben, in dem Sie sich wohlfühlen.

Wir beantworten Ihre Fragen zum Body

Keine Frage, trotz aller Vorteile und fast grenzenlosen Outfit-Optionen gibt es bei Bodys ein paar praktische Dinge zu beachten. Wir haben die Antworten auf einige Fragen, die Sie beim Styling Ihres Bodys haben könnten:

Zeichnet sich der Body unter der Kleidung ab?

Sie fühlen Sie unwohl, wenn sich unter einer engeren Hose oder einem engen Rock die Unterwäsche abzeichnet? Damit stehen Sie keinesfalls allein da. Um die sogenannten Visible Panty Lines zu vermeiden, gibt es viele Bodys, deren Unterteil wie ein Tanga oder String geschnitten ist.

Wie gehe ich mit einem Body auf die Toilette?

Berechtigte Frage bei einem Einteiler. Normalerweise halten zwei oder drei kleine Druckknöpfe den Bodys im Schritt zusammen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, sich komplett zu entkleiden.

Gehört unter den Body Unterwäsche?

Hier gibt es keine Regel. Es liegt an Ihnen, ob Sie Unterwäsche zu Ihrem Body tragen, denn natürlich kann jede Frau machen, was sie möchte. Bodys sehen zwar wie ein Badeanzug aus und haben ein angenähtes Unterteil, aber sie bieten nicht immer den zusätzlichen Komfort von „normaler“ Unterwäsche. Manche Frauen tragen den Body aus ästhetischen Gründen direkt auf der Haut. Andere fühlen sich wohler, wenn sie unter dem Body noch einen String oder Slip tragen. Wenn Sie Unterwäsche zum Body tragen, achten Sie darauf, ein möglichst nahtlos verarbeitetes Modell zu nehmen, das mit dem Schnitt des Bodys harmoniert und nicht an den Beinausschnitten sichtbar wird.