Westen
Christina Roetger

Christina Roetger

Westen kombinieren

Die schönsten Style-Kombis für den Herbst

Westen sind Must-haves der Saison und verleihen jedem Herbstoutfit einen modischen Twist plus eine Extraschicht Wärme. Ob Puffer-, Blazer- und Fleece Westen – die ärmellosen Jacken lassen sich vielfältig kombinieren und sehen sowohl in der sportlichen als auch in der eleganten Variante gut aus. Ob als unifarbene Klassiker oder als bunte Eyecatcher – Westen gehen jetzt in allen Farben und Mustern. Lust, es gleich auszuprobieren? Hier erfahren Sie, wie Sie die neuen Westen stilvoll kombinieren können.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Westen verpassen jedem Outfit einen modischen Twist und eine extra Portion Wärme
  • Angesagte Blazer-Westen können Sie mit Heels und Blusen wunderbar im Office tragen
  • Kuschelige Modelle aus Fleece sind sowohl für Outdoor-Abenteuer als auch den City-Bummel ideal
  • Die Puffer Weste ist sehr wandelbar und lässt sich sowohl chic als auch sportlich kombinieren

Puffer Westen richtig stylen

Puffer Westen sind die ideale Übergangslösung für kühle Herbst- oder Frühlingstage. Sie sollten sie mindestens hüftlang und möglichst voluminös sein. So halten sie den gesamten Herbst über schön warm und kommen dann im März und April, wenn die Sonne langsam wieder an Kraft gewinnt, erneut zum Einsatz. Besonders angesagt sind die Puffer Westen derzeit im extralangen Oversized Look, der uns umhüllt wie ein schützender Kokon. Durch ihren weiten, großzügigen Schnitt bieten sie ausreichend Bewegungsfreiheit für ausgedehnte Wald- oder City-Spaziergänge.

Eine Weste, unendlich viele Styling Möglichkeiten

Ob sportlich, schick oder rustikal – die Puffer Weste ist äußerst wandelbar und lässt sich auf viele Arten kombinieren. Dick gefüttert spendet sie angenehme Wärme und strahlt Gemütlichkeit aus. Je nach Stil und Anlass lassen sich so die unterschiedlichsten Looks zaubern, mit denen Sie sowohl im Büro als auch auf der Almhütte echte Fashionkompetenz beweisen. Sie wollen wissen, wie Sie Daunenwesten richtig kombinieren? Hier kommen drei der beliebtesten Styling-Varianten für gefütterte Long Vests:

1. Daunenwesten für Outdoor-Lover

Lust auf eine kleine Wanderung? Für den optimalen Outdoor Style kombinieren Sie Ihre Puffer Weste mit bequemen Chelsea Boots mit dicker Profilsohle, Dr. Martens oder Trekking Sneakern. Unter die Long Vest können Sie einen Grobstrickpullover oder eine Fleecejacke ziehen – so wird’s besonders warm und kuschelig. Schmal geschnittene Jeans, Leggings oder enganliegende Cargohosen machen Ihren Outdoor Look perfekt. Passende Accessoires wie grobe Strickmützen, Stricksocken und Rucksäcke runden das Outfit stimmig ab.

2. Gefütterte Long Vests für Office Girls

Brrrr …. wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, kühlt schnell aus und fängt an zu frieren. Da ist eine Daunenweste Gold wert! Sie spendet nicht nur Wärme, sondern ist momentan auch ein echtes Fashion-Statement. Ob zur klassischen weißen Bluse oder zum schwarzen Hemdblusenkleid – in gedeckten Farben wie Beige, Dunkelblau oder Schwarz wirken Steppwesten stilvoll-elegant und eignen sich auch für die Arbeit. Dazu ein paar schicke Stiefeletten – fertig ist der moderne Office Look!

3. Bunte Puffer Westen für den Sporty Style

Im Mix mit Hoodie, Jogginghose, Tennissocken und Sneakern wird aus der Puffer Weste ein sportiver Eyecatcher. Vom gemütlichen Travel Outfit bis hin zum Casual Friday Look – in der sportlichen Variante strahlt die Weste maximale Gemütlichkeit aus und macht einfach alles mit. Dabei darf’s auch gerne bunt und extravagant werden: angesagtes Colour Blocking oder grafische Prints im 90ies-Style machen aus der Weste ein trendiges It-Piece.

Das neue Trend-Teil: So kombinieren Sie Blazer Westen

Hier kommt eine Neuheit in Sachen Weste: Lange Blazer Westen sind die modische Alternative zum klassischen Blazer und verleihen jedem Look ein trendiges Update. Zudem lassen sie sich für verschiedenste Anlässe stylen – von alltagstauglich über business-like bis hin zu ausgeh-schick. Erhältlich sind die Blazer Westen in unterschiedlichen Ausführungen – tailliert, mit Bindegürtel, gerade geschnitten, mit Schulterpolstern, unifarben oder gemustert. Hier erfahren Sie, wie Sie die neuen Modelieblinge der Saison richtig kombinieren:

1. Formelle Blazer Westen

In gedeckten Farben wie Schwarz, Grau, Weiß, Braun, Beige oder Dunkelblau eignen sich Blazer Westen wunderbar für elegante Office Styles. Perfekt dazu sind figurbetonte Blusen, Rollkragenpullover, schlichte Kleider oder Bundfaltenhosen. Traditionelle Nadelstreifen- und Karomuster geben den Blazer Westen einen seriösen Touch, ohne dabei gleich zu formell zu wirken. Dazu können Sie High Heels und Stiefeletten sowie hochwertige Lederhandtaschen in klassischen Farben kombinieren.

2. Blazer Westen - Ton-in-Ton

Echte Fashionistas kombinieren die Blazer Weste jetzt im angesagten Monochrome Look mit weit geschnittener Stoffhose und edlem Wollpullover – alles Ton-in-Ton in angesagten Herbstfarben, zum Beispiel in Cognac, Navy, Tannengrün, Bordeaux oder gedecktes Violette. Spannende Kontraste setzen die passenden Accessoires, die sich farblich gerne vom Rest des Looks abheben dürfen und das Outfit modisch abrunden. Auch softe Farbschattierungen, etwa aus unterschiedlichen Brauntönen, können in Kombination mit der farblich passenden Weste modische Eleganz ausstrahlen.

3. Blazer Westen im Casual Chic

Im Mix mit Jeans und T-Shirt wirkt die Blazer-Weste, die es übrigens auch in edlen Strickvarianten gibt, lässig und unkompliziert. Dazu passen feminine Ballerinas, Stiefeletten oder coole Sneaker. Super modisch wird der Look mit angesagter Wide Leg Jeans, Oversized Hemd und Combat Boots. Dezente Unifarben strahlen ein stilvolles Understatement aus und sorgen für ein harmonisches Gesamtbild, das Sie durch passende Accessoires wie Mützen und Bucket Hats ergänzen können.

Der Outdoor Klassiker: Fleece Westen kombinieren

Während Fleece Westen früher nur etwas für Wanderer und Outdoor-Fans waren, gehören sie heute zu den Essentials für Ihre Herbstgarderobe. Der Grund: Das hochfunktionale Fleecematerial kann weit mehr, als nur warmhalten. Es ist kuschelig, robust, pflegeleicht und äußerst angenehm zu tragen. In neuen Schnitten, Farben und Mustern wird die Fleece Weste im Handumdrehen büro- und alltagstauglich und sorgt jetzt auch am Schreibtisch für warme Kuschelmomente. So kombinieren Sie die neuen Fleece Weste zeitgemäß:

1. Gerade geschnittene, lange Fleece Westen

Lange, gerade geschnittene Fleece Westen in gedeckten Farben sind echte Allrounder, die Sie schnell und einfach zu allen Alltagslook kombinieren können. Sie gehen zu eng anliegenden Strickkleidern genauso wie zu edlen Rollkragen-Pullovern oder Röcken. Auch für Jeans, Shirts und Hemd sind lange Fleece Westen ein guter Styling-Partner. Praktischer Nebeneffekt: Wir frieren nicht mehr so schnell, denn gerade im trendigen Lagenlook hält die Fleece Weste angenehm warm.

2. Kurze, kastige Fleece Westen

Ganz im Stil der derzeit super angesagten 90er Jahre liegen flauschige Fleece-Westen im kastigen Oversized-Schnitt total im Trend. Damals wie heute werden sie im Streetstyle zu Baggy Jeans und Sneakern kombiniert. Vor allem helle Farbtöne und Schnitte mit farblich abgesetzten Taschen oder Paspeln stehen derzeit hoch im Kurs und setzen bei jedem Outfit modische Akzente. Ebenfalls beliebt: Westen im Materialmix. Zum Beispiel aus weicher Baumwolle und funktionalem Nylon.

3. Sportliche Fleece Westen

Ihrem Ursprung entsprechend, eignen sich Fleece Westen wunderbar zum Wandern oder für andere sportliche Aktivitäten an der frischen Luft. Mit schützendem Stehkragen, praktischen Taschen und Reißverschlussfächern sind sie die perfekten Begleiter für Trekkingausflüge aller Art. Es spricht aber natürlich auch nichts dagegen, die lässigen Winterwärmer im Alltag zu einem City-Outfit zu kombinieren. Darunter passen atmungsaktive Funktionsshirts oder – für besonders kalte Tage – sogar leichte Daunenjacken. Cargo-Hosen oder Sportleggings machen den Outdoor-Look perfekt und sorgen für maximale Bewegungsfreiheit und Komfort. Ideal dazu: Mützen, Trekkingschuhe, Sneaker, Rucksäcke sowie Crossbody-Bags.