Shacket zum Rock

Shackets: Must-have für Herbst und Winter

Wir zeigen die schönsten Looks

Wenn die Temperaturen sinken, greifen wir am liebsten zu Schichten, die uns nicht nur warmhalten, sondern unserem Outfit auch coolen Style verleihen. Einer unserer Lieblingstrends in der Wintermode 2022 ist deswegen das Shacket. Von leichten Stoffen bis hin zu warmen, wolligen Textilien – Shackets sind ein Trend, der nicht mehr wegzudenken ist. Sie bieten die perfekte Balance zwischen bequem und cool und sind die ultimative Schicht, die Sie bei kühleren Temperaturen schnell überwerfen können, bevor Sie das Haus verlassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Shackets für jede Gelegenheit kombinieren können.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Das Shaket ist ein Hybrid aus Shirt und Jacket
  • Das bequeme Piece eignet sich ideal für die Übergangszeit
  • Stoffe wie Denim, feste Wolle, Cord oder kuscheliges Flanell halten angenehm warm
  • Durch den kastigen oversized Schnitt verleiht das Shacket Ihren Looks eine androgyne Note
  • Shakets in Naturtönen, sanften Pastelltönen oder Karomustern sind besonders angesagt
  • Sie können Ihr Shacket sowohl zu Kleid, Jeans, Loungewear oder auch zu Leggings kombinieren

Was ist ein Shacket?

Shirt plus Jacket ergibt Shacket. Der Hybrid aus Hemd und Jacke ist inspiriert von militärischen Überhemden und stammt damit eigentlich aus der Herrenmode. Die traditionelle Hemdform ist immer noch erkennbar, wird aber in Stoffen umgesetzt, die eigentlich schon in die Kategorie Outerwear gehören. Dazu zählen Cord, Denim, feste Wollstoffe oder auch Flanell. Mit seinem leicht kastigen Schnitt und Unisex-Charakter, ist ein Shacket viel einfacher zu stylen, als Sie vielleicht denken und dazu noch richtig vielseitig. Tragen Sie es anstelle von Blazern, Jeansjacken und Trenchcoats und verleihen Sie Ihrem Look eine lässige, androgyne Ausstrahlung.

4 Gründe, warum wir Shackets lieben

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Trendteil sind, führt in dieser Saison kein Weg am Shacket vorbei. Von kräftigen Prints und knalligen Farben bis hin zu sanften Naturtönen und gedeckten Pastellfarben – von ganz leicht bis hin zu warm gefüttert – Shackets geben Ihrem Outfit einen legeren Touch. Hier sind vier Gründe, warum wir nicht mehr auf das Shacket verzichten möchten.

1. Sie sind super bequem

Kuscheliger als ein Hemd und leichter als ein Mantel. Shackets sind echte Allrounder und dabei vor allem eins: richtig bequem.

2. Shackets sind besonders praktisch für den Übergang

Shackets wurden für die Tage gemacht, an denen ein Mantel zu schwer, ein Pullover jedoch zu kalt ist. Als leichte Outdoor-Schicht sind Shackets das ideale Teil für den Übergang.

3. Sie sind unglaublich anpassungsfähig

Leicht und strapazierfähig zugleich sind Shackets erstaunlich vielseitig. Der Trick, um das Beste aus der Jacke herauszuholen, besteht darin, mit den verschiedenen Aspekten des Trends einfach Spaß zu haben. Tragen Sie das Shacket zugeknöpft wie ein Hemd zu einem alltäglichen Denim-Look. Oder stylen Sie es wie einen Mantel, den Sie auch über ein lässige-elegantes Strickkleid ziehen können.

4. Shackets haben coolen (Uni)Sex-Appeal

Shackets überzeugen durch ihre entspannte, utilitaristisch angehauchte Form. Sie sind nicht nur unkompliziert zu stylen, sondern auch genderneutral. Damit sind sie besonders gut geeignet, um in einem femininen Outfit einen spannenden Kontrast zu setzen.

So stylen Sie das Shacket

Sie fragen sich jetzt, wie Sie die trendige Hemdjacke tragen können? Die Antwort ist einfach: Sie können ein Shacket zu fast allem tragen. Von T-Shirts, Tanks und Rollkragenpullovern bis hin zu femininen Blusen und edlen Kaschmir-Pullovern.

Sie brauchen eine leichte Schicht im Frühjahr? Ziehen Sie ein Shacket über ein T-Shirt. Sie benötigen eine extra Schicht Wärme im Winter? Tragen Sie das Shacket unter Ihrem Wintermantel. Für ein unkompliziertes Outfit, das Sie bei Herbst-Spaziergängen im Park lieben werden, tragen Sie Ihr Shacket aufgeknöpft zu Mom-Jeans, weißen Turnschuhen und einem lockeren, kastigen Hoodie. Sie können das Shacket aber auch als Oversize-Variante zu Overknee-Stiefeln, Minirock und warmen Strickpulli kombinieren. Außerdem vervollständigen Sie mit diesem Layering-Essential Ihre aktuellen Lieblings-Outfits aus Kleidern und Jumpsuits.

Mit unseren Styling-Tipps können Sie die Trend-Jacke jetzt als festen Bestandteil in Ihre Garderobe einplanen. Scrollen Sie direkt nach unten, um zu entdecken, wie Sie das Shacket tragen können.

Layer with Love

Von Rollkragen-Oberteil unterm Slip-Dress bis hin zum Oversize-Shirt unter einem gecroppten Pullunder – Lagenlooks gehören zu unseren liebsten Styling-Tricks. Mit der Wärme einer Jacke und der Leichtigkeit eines Shirts sind Shackets die perfekte Ergänzung für stylishes Layering.

Kleine Details, großer Unterschied

Die gute Nachricht ist, dass es nicht viel braucht, um Ihr Shacket in ein trendstarkes Einzelstück zu verwandeln. Kleine Details können jedoch einen großen Unterschied machen und Ihrem Look den letzten Schliff geben. Peppen Sie Ihr Outfit mit einem Gürtel mit breiter Schnalle auf, den Sie auch über dem Shacket tragen können oder verleihen Sie Ihrem Outfit mit einer Statement-Tasche oder einem Schal einen Farbakzent.

Perfekt für Neutrals

Greifen Sie zwei Trends auf einmal auf, indem Sie ein Shacket in neutralen Farben wählen. Entscheiden Sie sich für cleanen Minimalismus und tragen Sie ein Shacket in soften Tönen wie Beige, Creme oder Hellgrau über einem farblich passenden Ober- und Unterteil. Alternativ können Sie auch einen eleganten, monochromen Look ganz in Schwarz stylen.

Der Key-Style fürs Home-Office

Wir wissen, wie schwer es ist, einen „angezogenen“ Stil im Home-Office beizubehalten - vor allem, wenn der Jogginganzug so herrlich gemütlich ist. Zum Glück bieten Shackets Ihnen eine trendige Möglichkeit, Ihren Look aufzuwerten, ohne dabei zu formell zu werden. Sie sind lässiger als ein Blazer, aber – ganz unter uns - fast genauso gemütlich wie ein Schlafanzug. Tragen Sie das Shacket mit Leggings und superweichen T-Shirts für ein Home-Office-Outfit, mit dem Sie auch auf spontane Zoom-Calls vorbereitet sind.

Rund um die Uhr gut angezogen mit Shackets

Sie können das Shacket sogar von 8 Uhr morgens am Schreibtisch bis 20 Uhr am Abend zum Dinner tragen. Glauben Sie nicht? Kombinieren Sie das Shacket zu einem feinen, engen Rollkragenpullover und einer Hose mit weitem Bein. Die körperbetonte Silhouette des Rollkragens hebt sich von der fließenden Form der Hose ab. Die perfekte Basis, um Ihr Shacket ins Rampenlicht zu stellen. Ergänzen Sie Ihr Ensemble mit einer leicht übergroßen Clutch.

Was sind die trendigsten Shacket-Varianten?

Das Shacket gehört zu den Must-haves für einen trendigen Herbst- und Winter-Look. Kein Wunder also, dass es die lässigen Jacken momentan in allen Formen und Farben gibt. Damit Ihnen alle Styling-Möglichkeiten offen bleiben, empfehlen wir eher klassische Töne wie Grau, Schwarz oder Navy oder aber warme Erdtöne wie ein warmes Braun, Beige, gedecktes Terrakotta oder Khaki. Und natürlich verraten wir Ihnen auch unsere Favoriten hinsichtlich Muster, Passform und Material:

Karierte Shackets

Sie möchten Ihrem Outfit eine herbstliche Ästhetik verleihen? Dann sollten Sie sich ein kariertes Shacket gönnen. Ein klassisches Karo- oder Hahnentrittmuster verleiht Ihnen sofort ein modernes, raffiniertes Flair, das Sie gut mit Chelsea-Boots und dezentem Strick abrunden können. Für etwas mehr Streetstyle achten Sie auf Details wie mit Shearling gefütterte Kragen und unverarbeitete Säume, die karierten Shackets einen robusteren Look geben, der an den Grunge-Style der 90er-Jahre erinnert.

Oversized-Shackets

Die übergroßen Passformen stehen jetzt ganz oben auf unserer Wunschliste. Denn in gerade mit geräumigerem Schnitt ist das Shacket ein unverzichtbares Kleidungsstück für Herbstwetter. Hüllen Sie sich in ein übergroßes Shacket, das sich mühelos über einen grob gestrickten Pullover tragen lässt. Gleichzeitig gibt der Oversize-Look taillierten Silhouetten mehr Dimension und einen Hauch von androgynem Glamour.

Flanell-Shackets

In dieser Saison lieben wir Shackets aus Flanell. Sie wollen es sich zu Hause gemütlich machen? An einem regnerischen Tag können Sie sich mit dem Shacket einem der bequemsten Trends hingeben: der Loungewear. Kuscheln Sie sich in ein weiches, pastellfarbenes Flanell-Shacket, das Sie über einem Longsleeve und einer Jogginghose in neutralen Farben tragen. Fertig ist das ultimative Relax-Outfit. Wenn Sie doch mal kurz raus an die frische Winterluft möchten, kombinieren Sie zum Flanell-Shacket einfach eine Leggins, einen Oversize-Pullover in Grobstrick und derbe Boots.