Ein knalliger Bikini in Pink und Orange

Bademode-Trends 2022

So tragen Sie Bikini, Badeanzug und Co. jetzt

Bikini, Tankini, Monokini oder doch der Badeanzug, der gerade sein großes Trend-Comeback feiert – die Bademode 2022 bietet Ihnen die unterschiedlichsten Formen und Schnitte für jeden Figurentyp. Außerdem lassen sich die neusten It-Pieces zusammen mit Shorts und luftigen Blusen zu stylischen Outfits für die Freizeit kombinieren. Damit Sie ganz einfach einen Bikini oder Badeanzug finden, der zu Ihnen passt, haben wir die wichtigsten Bademode-Trends 2022 für Sie zusammengestellt.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Bunt, bunter, 2022: Dieser Sommer wird Farbenfroh
  • elegant, zeitlos und heiß geliebt: Bademode in Schwarz
  • Maritime Klassiker gehören in jede Strandgarderobe
  • Auffällige Muster: Gemusterte Must-Haves der Bademode 2022
  • Detailreiche Akzente: Bademode mit dem gewissen Etwas
  • Von Schulterfrei bis High-Waist: Angesagte Bademoden-Schnitte
  • Der Tankini: die ideale Mischung aus Bikini und Badeanzug
  • Er ist zurück: Der Badeanzug wird zum Trendteil

Bunt, bunter, Bademode 2022: DieserSommer wird farbenfroh

Sie mögen es gerne auffallend? Dann dürfen Sie sich in der Badesaison 2022 über viele bunte Farben freuen. Von knalligem Orange bis hin zu sattem Grün – Bademode in trendigen Neonfarben ist in diesem Sommer der absolute Hit. Besonders beliebt sind Bikinis und Badeanzüge in kräftigem Gelb. Diese Farbe vermittelt pure Lebensfreude und lässt Sie mit der Sonne um die Wette strahlen. Für glänzende Auftritte sorgt in diesem Jahr auch Bademode in metallischer Optik. Ob Gold, Silber oder Bronze – dieser Bademodetrend ist etwas für alle, die gerne auffallen. Wenn Sie es jedoch lieber etwas dezenter wollen, dann können Sie sich für Badebekleidung in unterschiedlichen Erdtönen oder zarten Pastellfarben wie Flieder oder Hellblau entscheiden.

Tipp: Für eine schöne Silhouette

Ein helles Oberteil in Kombination mit einer dunklen Bikinihose, lassen Ihren Busen größer und Ihre Hüfte schmaler erscheinen. Dies gilt natürlich auch für zweifarbige Badeanzüge oder andere Badebekleidung.

Elegant und zeitlos: Bademode in Schwarz

Der Sommer ist traditionell die Zeit für Farbexperimente und exotische Muster, dennoch gehört minimalistisches Schwarz jedes Jahr aufs Neue zu den unangefochtenen Favoriten in der Bademode. Ähnlich wie in der Oberbekleidung fühlen sich viele Frauen in Schwarz einfach am wohlsten. Da macht die Bademode 2022 keine Ausnahme. Ein schwarzer Bikini oder Badeanzug wirkt elegant, zeitlos und feminin. Und anders als bei den saisonalen Trendfarben steht Bademode in Schwarz jeder Frau. Ganz egal, ob Sie sonnengebräunte Haut oder eine sehr helle Hautfarbe haben, Schwarz ist immer schmeichelhaft.

Maritime Klassiker gehören in jede Strangarderobe

Blau bleibt eine der ewigen Trendfarben in der Bademode. Neben dunklen, klassischen Blautönen werden auch strahlende Aqua- und Türkisnuancen zu Highlights. Die kühlen Töne erinnern an das blau-grüne Leuchten eines Pools oder der Südsee – und werden damit zur willkommenen optischen Erfrischung in der Sommerhitze. Ein maritimer Mix aus Navy, Weiß und leuchtendem Rot war schon ein absoluter Klassiker der Bademode, lange bevor der allererste Bikini 1942 über den Laufsteg ging. Ob zarte Streifen-Dessin, mutiges Color-Blocking oder auch kleine Anker- und Segelboot-Motive – der nautische Look wirkt immer frisch und harmonisch.

Auffällige Muster gehören zu den Bademoden-Trends 2022

Auch dieses Jahr sorgen diverse Prints und Muster für aufregende Bademode-Trends und begeistern Trägerinnen mit floralen Designs und Animal-Prints. Diese Muster wecken Fernweh! Farbenfrohe Ethno-Muster, Batik-Looks und elegante Paisleys wirken wie Mitbringsel von Reisen zu exotischen Orten und einsamen Traumstränden. Besonders angesagt sind in der Badesaison 2022 die sogenannten Ikat- oder Navajo-Prints in leuchtenden Tönen wie Pink im Mix mit Orange und Türkis.

Animal-Prints werden auch 2022 nicht aus der Bademode verschwinden. Warum auch? Leopard, Zebra und Co. machen am Strand buchstäblich eine gute Figur. In Kombination mit passenden Cover-ups oder einem Pareo stylen Sie einen echten Statement-Look für Strand, Beachbar oder Pool. Wenn Sie es etwas dezenter mögen, treffen die neuen Schlangen-Optiken in soften Natur- und Nudetönen eventuell eher Ihren Geschmack.

Tropische Blütenmotive von Hibiskus bis Orchidee sind auch in diesem Jahr ein feminines Highlight in der Bademode. Ergänzt werden die strahlenden Farben der floralen Prints von passenden Blätter – und Palmenmotiven in sattem Dschungelgrün. Neben der klassischen Interpretation der Muster, gibt es auch neue grafische Prints im XL-Format, die mit abstrakten Blütenformen und mutigen Farben spielen.

Doch Sie können auch mit Zurückhaltung überzeugen. Neben aufregenden Mustern finden Sie dieses Jahr viele unifarbene Bikinis und Badeanzüge, die Trägerinnen eine elegante Note verleihen. Einfarbig bedeutet jedoch noch lange nicht langweilig, denn selbst mit einer einzigen knalligen Farbe können Sie zum absoluten Highlight am Strand werden.

Detailreiche Akzente: Bademode mit dem gewissen Etwas

Für einen verspielt romantischen Look setzt die Bademode 2022 auf Rüschen, Volants und Schleifen. Diese Details verleihen Ihnen einen mädchenhaften Look und eignen sich für sonnige Stunden am Strand. Vor allem für Damen, die sich optisch mehr Oberweite zaubern möchten, eignen sich verspielte Details im Brustbereich. Wenn zu detailreiche Bademode nicht Ihrem Stil entspricht, dann werden Ihnen die diesjährigen Modelle in sportlichen Aufmachungen gefallen. Die meist unifarbenen Bikinis und Badeanzüge verfügen häufig über Netzeinsätze, Reißverschlüsse und hoch geschnittene Oberteile in Bustier-Optik. So können Sie selbst auf dem höchsten Sprungbrett im Schwimmbad eine gute Figur machen und Ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen.

Von schulterfrei bis High Waist: Angesagte Bademoden-Schnitte

Besonders beliebt sind in diesem Jahr herrlich glamouröse Bikinis im Retro-Stil der 1950er-Jahre. Durch ihr High-Waist-Design kaschieren die Bikinis geschickt kleine Problemzonen und setzen jede Figur perfekt in Szene. Der Schnitt betont die Taille und zaubert eine harmonische, weibliche Silhouette.

Wenn Sie bei den Bademode-Trends 2022 jedoch ganz vorne mitspielen möchten, lautet das Stichwort: Criss-Cross Bikini. Hier fällt die Schnur, mit der Sie den Bikini normalerweise am Rücken zusammenbinden, länger und breiter aus, sodass Sie sie einmal über Kreuz um die Taille wickeln können. Speziell, wenn Sie Ihre Taille betonen möchten, ist dieser Bikini-Trend ein echter Hingucker.

Trauen Sie sich ruhig, etwas Schulter zu zeigen, denn diesen Sommer sind asymmetrische Schnitte und One-Shoulder-Varianten bei Bikini-Tops und Badeanzügen so angesagt wie nie zuvor. Verspielter und jünger wirken schulterfreie Schnitte im Carmen-Stil, bei denen die Ausschnitte mit Rüschen verziert werden. Da der Blick so auf die Schulterpartie gelenkt wird, sind Off-Shoulder Styles perfekte Figurschmeichler.

Wenn Sie jedoch komplett auf Träger verzichten möchten, dann liegen Sie in der Badesaison 2022 mit trägerlosen Bandeau-Bikinis genau richtig. Diese Modelle eignen sich vor allem, wenn Sie nahtlos braun werden möchten, da sie keine unliebsamen Streifen an Armen und Schultern hinterlassen.

Für alle Fans der 90er-Jahre Looks sind Bikinis und Badeanzüge mit extra hohem Beinausschnitt auch in dieser Saison ein Muss. Der hohe Beinausschnitt ist für alle Konfektionsgrößen geeignet und streckt optisch die Silhouette.

Cut-Outs sind im Sommer 2022 beliebter als je zuvor und bei unterschiedlichen Bikinis und Badeanzügen zu finden. Sie verleihen jedem Modell eine aufregende Note und verfügen sowohl über auffällig provokante als auch kleine dezente Löcher.

Der Tankini: ideale Mischung aus Bikini und Badeanzug

Wenn Sie sich nicht entscheiden können, ob Sie lieber zum zeitlosen Badeanzug oder dem kleinen Zweiteiler greifen sollen, dann ist der Tankini eine unschlagbare Alternative. Neben der traditionellen Bikini-Hose besteht der Tankini aus einem Oberteil, das sowohl die Brust als auch einen Teil des Bauchs verdeckt. Die aktuelle Bademode 2022 verfügt über viele Modelle mit einzigartigen Details. Für Damen, die gerne kleine Problemzonen am Bauch kaschieren möchten, eignet sich dieser Bademodetrend besonders gut.

In Kombination mit Shorts oder einem Rock lässt sich ein Tankini-Oberteil zu einem Tank Top umfunktionieren und kann so auch bei dem Besuch im Strandlokal getragen werden. Auch die in diesem Sommer absolut im Trend liegenden Monokinis stellen eine Mischung aus Bikini und Badeanzug dar. Dank großer Cut-Outs an Bauch und Rücken können Sie viel Haut zeigen und dennoch sind Oberteil und Unterteil miteinander verbunden.

Er ist zurück: Der Badeanzug wird zum Trend-Teil

Badeanzüge lassen sich im Sommer 2022 in ihrer Entwicklung zum modischen Statement-Piece nicht mehr stoppen. Dank raffinierter Schnitte und Prints stehen sie dem Bikini in nichts nach. Langweilig war gestern, bei den aktuellen Designs haben Sie die Wahl zwischen tiefen Ausschnitten, Cut-Outs und femininen Details, mit denen Sie absolut im Trend liegen. Starten Sie in die Badesaison und überzeugen Sie mit coolen Retro-Modellen oder Ausführungen im Metallic-Look. Zarte Töne und feine Motive wie Blumenmuster wirken herrlich verspielt und romantisch, während Sie mit knallroten Varianten geradewegs der Rettungsschwimmer-Serie Baywatch entsprungen sein könnten. Tiefe Ausschnitte betonen Ihr Dekolleté und verleihen jedem Badeanzug eine verführerische Note, während Längsnähte Ihren Körper strecken und eine umwerfende Silhouette zaubern.

Wenn Sie auch mit einem Badeanzug etwas mehr Haut zeigen möchten, dann finden Sie in den diesjährigen Kollektionen angesagte One-Shoulder-Modelle, die herrlich feminin wirken. Auch Details wie Schleifen oder Taillen-Gürtel dürfen in der Badesaison 2022 nicht fehlen. Mit ihnen lenken Sie Blicke auf bestimmte Körperpartien und betonen Ihre Rundungen genau da, wo sie betont werden sollen.