Eine Frau in einer Shearling-Jacke

Shearling

Die ultimative Ergänzung Ihrer Wintergarderobe

Warm, modisch und dazu noch ein Lieblingsstück für die Ewigkeit: Shearling ist von den Laufstegen und Straßen nicht mehr wegzudenken. Als Jacke oder Mantel ist Shearling robust und sogar wärmer als eine Daunenjacke. Jacken aus Shearling sind also viel mehr als ein Trendteil für nur eine Saison – es sind langlebige Investment-Pieces, die Sie immer wieder neu stylen und in Ihre Garderobe integrieren können. Wir erklären Ihnen alles, was Sie über das edle Trend-Material wissen müssen und zeigen, wie Sie Shearling jetzt tragen.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Shearling ist ein kuscheliges Material aus Lammfell, das besonders warm hält
  • Vor allem Jacken und Mäntel aus Shearling sind beliebt
  • Da Shearling bei guter Pflege sehr lange haltbar ist, sind Jacken daraus wahre Investment-Pieces
  • Sie können Ihre Shearling-Jacke sowohl zu Jeans, Stoffhosen oder auch femininen Kleidern kombinieren

Was ist Shearling?

Shearling wird oft auch als Schaffell bezeichnet, echtes Shearling stammt allerdings von jungen Lämmern, die nur ein einziges Mal geschoren worden sind. Shearling-Jacken sind also wesentlich weicher als eine Jacke mit Lammfellfutter und dazu auch kuschelig warm. Die Kombination aus robustem Leder auf der Außenseite und warmem Fell auf der Innenseite macht eine Shearling-Jacke ideal für den Winter. Der typische Look ist längst zum Mode-Statement avanciert.

Neben Shearling aus echtem Lammfell gibt es auch Faux-Shearling, also synthetischen Fasern in ähnlicher Optik. Diese Jacken haben häufig eine Außenseite aus Wollstoff oder aus Denim. Der größte Unterschied zwischen Shearling aus Kunstfaser und echtem Lammfell ist der Wärmerückhalt und das Tragegefühl auf der Haut. Tierisches Shearling ist wärmer und angenehmer zu tragen als die Faux-Variante. Extra für die Modeindustrie gezüchtet werden die Schafe nicht, sondern die Felle sind ein Nebenprodukt aus der Fleischindustrie. Im Vergleich zu künstlichen Lammfell, das hauptsächlich aus Polyester besteht, ist echtes Lammfell somit oft die nachhaltigere Option. Lammfell wird aus der ganzen Welt geliefert, die beste Qualität stammt jedoch aus Spanien und Italien und wird hauptsächlich für die Herstellung von Luxuskleidung verwendet. Eine hochwertige Shearling-Jacke, deren Material aus der EU stammt und die nach handwerklichem Können, mit Liebe und Sorgfalt hergestellt wird, begleitet Sie ein Leben lang.

Darum lieben wir Shearling

  • Shearling ist atmungsaktiv, hypoallergen und statisch beständig
  • Mit guter Pflege hält Shearling nahezu ewig
  • Mit zunehmendem Alter wird Shearling geschmeidiger, bequemer und erhält eine charakteristische, schöne Patina
  • Eine Jacke oder ein Mantel aus Shearling lässt sich unkompliziert stylen und passt zu einer Vielzahl lässiger Outfits
  • Falls eine ganze Jacke aus Shearling gerade nicht ins Budget passt, gibt es glücklicherweise zahlreiche Accessoires wie Stiefel, Loafers und Taschen in der angesagten Optik zum erschwinglicheren Preis

Shearling stylen: 6 Outfit-Ideen für den kuscheligen Modetrend

Shearling kommt vor allem während der kalten Wintermonate zum Einsatz. Etwa in voller Länge als knieumspielender Mantel, als kuscheliges Futter in einer Oversized-Fliegerjacke oder – etwas dezenter - als Shearling-Besatz an einer gecroppten Biker-Jacke. Wir zeigen Ihnen 6 Styling Ideen für Ihre Shearling-Jacke:

1. Casual & cool: Shearling-Jacke und Denim

Wenn Sie auf der Suche nach einem unkomplizierten Day-Look sind, können Sie mit dieser Kombination nichts falsch machen! Einfach Lieblings-Jeans zur Shearling-Jacke und einem Paar robuster Stiefel oder Chelsea-Boots stylen. Bei besonders eisigen Temperaturen können Sie dazu einen dicken Wollpullover tragen, dessen Saum ruhig unter der Jacke hervorschauen darf. Ist das Wetter etwas milder, können Sie auch ein lässiges Hemd oder ein simples Longsleeve unter Ihre Jacke ziehen. Welche Jeansform Sie wählen, ist übrigens ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Jacken oder Mäntel aus Shearling lassen sich zur Skinny-Jeans genauso gut kombinieren wie zu Boyfriend- oder Mom-Fits.

2. Monochrome in Schwarz

Ein Look komplett in Schwarz hat immer etwas Elegantes. Kombinieren Sie eine Shearling-Jacke in Schwarz zu einem schwarzen Rollkragenpullover und einer schwarzen Jeans oder Stoffhose. Für einen besonders extravaganten Look können Sie auch eine schmal geschnittene Lederhose wählen.

3. Sportliche Kontraste: Shearling mit Jogger & Sneakers

Bringen Sie eine neue Komponente in ein sportliches Athleisure-Outfit, indem Sie zu Jogginghose, Sneakers und Hoodie eine Shearling-Jacke stylen. Besonders gut passt hier der adaptierte Schnitt einer klassischen Fliegerjacke in leichter Oversized-Form. Denn der weitere Schnitt ist lässig genug, um zu den sportlichen Teilen Ihres Looks nicht deplatziert zu wirken.

4. Toffee-Töne sind ideal für den Shearling-Look

Warme Töne von hellem Beige über Toffee bis hin zu Kaffeebraun liegen aktuell besonders im Trend. Stylen Sie eine braune Shearling-Jacke zu einem Outfit in der gleichen Farbfamilie und stellen Sie so Ihr Trendgespür unter Beweis. Mixen Sie verschiedene Nuancen, aber auch verschieden Texturen. So passt beispielsweise ein Grobstrickpullover in Wollweiß hervorragend zu einer Shearling-Jacke und einer Stoffhose in hellem Toffee.

5. Shearling-Jacke mit High-Waist-Hose kombinieren

In den meisten Fällen haben Lederjacken einen etwas derben Charakter. Das bedeutet aber nicht, dass Sie eine Shearling-Jacke nicht ganz gezielt als Kontrast zu femininen Outfits tragen können. Besonders angesagt ist momentan ein Styling aus Lammfell-Jacke zu Stoffhosen mit hohem Bund, etwa ein Paperbag-Bund oder eine geknöpfte High-Waist-Hose. Tragen Sie dazu eine feminine Bluse aus Seide oder einen dünnen Pullover aus Feinstrick, um den Kontrast zu Ihrer Lederjacke zu betonen. Auch eine extra weite Palazzo-Hose können Sie gut mit einer Shearling-Jacke oder sogar einem knöchellangen Mantel kombinieren.

6. Feminin & elegant: Stylen Sie die Shearling-Jacke zum Rock

Auch zu Midi- oder Plisseeröcken kann eine Shearling-Jacke einen coolen Kontrast setzen. Vor allem, wenn Sie einen eleganten Look down-dressen möchte, erreichen Sie den gewünschten Effekt mit einer robusten Lederjacke ganz bestimmt. Kombinieren Sie Ankle-Boots zu Ihrem Outfit und wählen Sie eine gecroppte Jackenform, damit Ihre Silhouette insgesamt feminin bleibt.

Wie pflegt man eine Jacke aus Shearling?

Bevor Sie beispielsweise eine Jacke oder auch Stiefel aus Shearling zum ersten Mal tragen, verwenden Sie ein wasserabweisendes Spray, um das Material zu imprägnieren. Ist Shearling nass geworden, etwa durch Regen oder Schnee, lassen Sie es bei Zimmertemperatur trocknen. Nach dem Trocknen lassen sich Wasserflecken in der Regel einfach abbürsten. Waschen Sie eine Shearling-Jacke jedoch niemals in der Waschmaschine und geben Sie sie nicht in den Trockner. Das würde sie mit Sicherheit ruinieren. Bei starker Verschmutzung bringen Sie die Jacke daher besser in die Reinigung.

Ab in die Sommerpause: Lagern Sie Shearling richtig

Wenn die Jacke nicht benutzt wird, sollte sie an einem trockenen, dunklen Ort gelagert werden. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Shearling-Jacke reinigen, bevor Sie sie im Frühjahr einlagern. Verwenden Sie eine weiche Reinigungsbürste, um schmutzige Stellen zu entfernen. Auch die Innenseite sollten Sie vorsichtig ausbürsten. Hartnäckigen Flecken im Shearling-Futter können Sie mit einem sauberen, leicht angefeuchteten Lappen zu Leibe rücken. Wenn das Abreiben mit Wasser nicht ausreicht, verwenden Sie etwas Wollreiniger - das sollte auch schwer zu entfernenden Flecken beseitigen. Lassen Sie Ihre Shearling-Jacke anschließend an der Luft trocknen und drehen Sie sie auf links, wenn das Wollfutter nass ist. Lassen Sie Ihre Jacke nie in der Nähe einer Heizung liegen, damit sie schneller trocknen kann - die Hitze würde das Leder beschädigen. Lammfelljacken sollten in Papier eingewickelt oder in einem Karton aufbewahrt werden, aber niemals in Plastik. Von Motten noch von anderen Insekten werden Sie zum Glück nicht angegriffen.