Dresscode Business Casual: elegant und leger

Dresscode Business Casual Look

Kein klassischer Business-Look, aber dennoch oft im Berufsleben anzutreffen: Der Dresscode Business Casual ist eine spannende Kombination aus eleganten Kleidungsstücken und solchen, die aus der Freizeitwelt stammen. Der Begriff „Business“ steht dabei für traditionelle Bürokleidung wie Anzug oder Kostüm, während „Business Casual“ Kleidungsstücke umfasst, die in erster Linie bequem sind. Im Gegensatz zum Business-Look ist der Business Casual-Look somit um einiges legerer. Vom Freizeitlook unterscheidet er sich allerdings durch seine klassischen Stilelemente.

Business Casual-Outfits für Damen

Den Frauen bietet der Business Casual-Look viel Bewegungsfreiheit. Kleider und Röcke, die knapp über das Knie reichen, sind in gedeckten Farben wie Beige, Grau oder Schwarz erlaubt. Auch ein zartes Blumenmuster kommt infrage. Die Kleider können mit einem Feinstrickcardigan und Stiefeletten mit Absatz kombiniert werden. Eine weitere Möglichkeit sind lange Hosen mit Schluppenbluse oder unifarbenen T-Shirts.

Das passende Schuhwerk sollte zumindest vorne geschlossen sein. Pumps, Lederhalbschuhe oder Slipper sind beispielsweise eine gute Wahl. Sneakers gehören hingegen in die Freizeit. Abgerundet wird das Outfit mit dezentem Schmuck. Silberne oder goldene Ohrstecker sowie auch feingliedrige Ketten werten den Look auf und passen daher sehr gut zum Business Casual-Look. Auch Tücher mit floralen Prints, abstrakten Mustern oder klassischen Karos sind ideale Accessoires.

Business Casual-Looks für Herren

Der Dresscode Business Casual kann für den Mann auf vielfältige Weise realisiert werden. Als Oberteile kommen beispielsweise Polohemden, Feinstrickpullover und klassische Oberhemden infrage. Dezente Farben wie Beige, Weiß oder Dunkelblau geben dem Outfit einen eleganten Touch. Dezente Muster wie Karos oder Streifen lockern den Look hingegen auf und bilden einen guten Kontrast. In Kombination mit langen und hochwertigen Stoffhosen und feinen Lederschuhen in Braun oder Schwarz wird der Look komplett.

Was viele Herren erfreuen wird: Beim Business Casual-Look können Krawatte und Sakko getrost im Schrank bleiben. Wer dennoch gern ein Sakko trägt, kann beispielsweise ein legeres Freizeitsakko aus Cord oder grobem Webstoff wählen. Alternativ bietet sich auch ein Cardigan mit klassischer Knopfleiste an. Seit einigen Jahren sind sogar besonders hochwertige Jeans für den Look salonfähig geworden. Vorausgesetzt sind allerdings eine dunkle Färbung und eine unauffällige Waschung.

No-Gos: Darauf sollten Sie verzichten

Auffällige Accessoires, Farben und Muster sind tabu

Was so gar nicht dem elegant-legeren Outfit entspricht, sind allzu auffällige Farben, Muster und Accessoires. Verzichten Sie daher unbedingt auf leuchtende Farben wie Pink, Türkis und Orange. Dasselbe gilt für Animal-Prints oder glänzende Metallicoberflächen und auffälligen Schmuck wie funkelnde Statement-Ketten. Ein weiteres Accessoire, das besser zu Hause bleibt, sind Kopfbedeckungen aller Art – egal, ob sportliches Baseballcap oder Ballonmütze.

Nicht zu leger

Auch wenn kurze Hosen und offene Schuhe bei heißen Temperaturen im Sommer verlockend klingen: Für den Business Casual-Look sind sie nicht geeignet. Generell sind zu legere Kleidungsstücke wie Leggings, T-Shirts mit Frontprint oder Sweatshirts keine Option. Auch reine Sportkleidung kann nicht mit klassischen Kleidern, Röcken und Hosen zu einem Business Casual-Outfit kombiniert werden. Wer es dennoch sportiv mag, kann auf unifarbene oder zart gemusterte Polohemden zurückgreifen.

Hochwertige Kleidungsstücke sind gefragt

Welche Kleidungsstücke für den Business Casual-Look kombiniert werden können, ist immer auch eine Frage von Qualität und Hochwertigkeit. T-Shirts aus edler Baumwolle und Pullover aus feiner Merinowolle können beispielsweise sehr gut kombiniert werden. Used- und Destroyed-Looks, die bewusst auf Abnutzungsspuren und zerschlissene Details setzen, widersprechen hingegen dem professionellen Auftritt in der Arbeitswelt. So sind auch Tattoos und Piercings beim Business Casual-Look kein geeignetes Schmuckwerk. Wer seinen Körper damit ziert, sollte sie daher unter der Kleidung verbergen.

Nicht zu viel Haut zeigen

Zu guter Letzt sollten Sie darauf achten, generell nicht allzu viel Haut zu zeigen. Tiefe Ausschnitte oder kurze Miniröcke sind für das berufliche Umfeld unpassend. Für Röcke und Kleider gilt daher als Faustregel: Sie sollten mindestens eine Handbreit über dem Knie enden.

Dresscode Business Casual Infografik

Aus unserem Sortiment:

Business Casual Mode
Smart Casual Damenmode
Dresscodes 2018
Business Casual Herrenmode
Herren Casual-Sakkos
Casual Hemden

Titelbild© deagreez/Fotolia